KZ-Außenlager Walldorf Gedenkstätte und HIstorischer Lehrpfad.
Aus Anlass dieses 5-jährigen Bestehens dieses sog. "Horváth-Zentrums" hat die Stadt Mörfelden-Walldorf gemeinsam mit der Margit-Horváth-Stiftung vom 6.-10. Oktober 2021 Angehörige (Kinder und Enkel) von ehemaligen Inhaftierten der KZ-Außenstelle Walldorf eingeladen.
Die Gäste (12 Pers.) werden aus Norwegen, den USA, Frankreich und Deutschland anreisen. Die meisten von ihnen wurden im Laufe der letzten Jahre durchs Internet auf die Gedenkstätte und die dort geleistete Form der Aufarbeitung der Geschichte der KZ-Außenstelle aufmerksam. „Die Aufarbeitung der Geschichte ist uns sehr wichtig und wir freuen uns sehr auf die internationalen Gäste. Der Austausch mit den Angehörigen der ehemals Inhaftierten ist besonders wertvoll und liefert uns neue Perspektiven auf unsere Ortsgeschichte und den Holocaust“, so Bürgermeister Thomas Winkler.
Höhepunkt und Abschluss des Besuchs wird eine öffentliche Veranstaltung vor dem Horváth-Zentrum sein (outdoor) Sonntag, den 10. Oktober 2021, 15 Uhr
Ort. Familie-Jürges-Weg 1, 64546 Mörfelden-Walldorf Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Fraport AG und der Stadt Frankfurt statt.
Fotografien von © Heinz Brennecke

mehr...